check-circle Created with Sketch.

Die Exkursionsteilnehmer*innen vor dem Phönix-See bei der Jahrestagung in Dortmund 2019

Die Exkursionsteilnehmer*innen vor dem Phönix-See bei der Jahrestagung in Dortmund 2019
(Foto: Geographische Kommission/Rudolf Grothues)

In aller Kürze

Seit ihrer Gründung im Jahr 1936 betreibt und unterstützt die Geographische Kommission geographisch-landeskundliche Forschung über Westfalen. Die Forschungsergebnisse werden textlich und kartographisch in einer wissenschaftlich soliden, aktuellen und allgemeinverständlichen Weise für die Verwaltung, Planung und Schulen sowie für Medien und die interessierte Öffentlichkeit dokumentiert. Auch regelmäßige Tagungen mit Vorträgen, Ausstellungen und Exkursionen gehören zu den Aufgaben der Kommission.
Die Existenz einer derartigen Fachkommission zur geographischen Landeskunde ist in Deutschland ebenso einmalig wie der Unterhalt bzw. die Förderung durch einen Kommunalverband – den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Dessen Funktion ist die Wahrnehmung übergemeindlicher Dienstleistungsaufgaben für die westfälischen Kreise und kreisfreien Städte als seine Mitgliedskörperschaften.

Die Mitglieder der GeKo...

... forschen ehrenamtlich und interdisziplinär zu den unterschiedlichsten geographischen Themen, die den Raum Westfalen betreffen: Landesnatur (Böden, Relief, Klima), Ökologie, regenerative Energien, Siedlungsentwicklung, Bevölkerungsstruktur, Kultur und Bildung, Wirtschaft, Verkehr, Tourismus, Administration und Landesplanung.

Der Vorstand...

... berät die langfristigen Forschungsvorhaben, das jährliche wissenschaftliche Arbeits- und Veröffentlichungsprogramm sowie den Wirtschaftsplan.

In der Geschäftsstelle...

... werden Veröffentlichungen vorbereitet, Tagungen organisiert, Karten und Grafiken erstellt, die Internetpräsenz gepflegt, Daten gesammelt, Projektideen entwickelt und Kontakte gepflegt.