Beiträge zur Physiogeographie III

12. Geographische Kommission für Westfalen (Hg.) (1962)

Hempel, L.: Das Großrelief am Südrand der Westfälischen Bucht

Seraphim, E. T.: Glaziale Halte im südlichen unteren Weserbergland

Wölcken, K.: Regenwetterlagen in Argentien

 

Der Beitrag von Hempel untersucht die Reliefstadien in Südwestfalen. Das Sauerland und der Haarstrang waren schon mehrfach Gegenstand von geomorphologischen Untersuchungen, die im Falle des Haarstranges über Arbeitshypothesen nicht hinausgekommen sind. Der Autor verfeinert nun diese Arbeiten und legt mit Kartierungen von Terrassen und Ebenheiten detaillierte Ergebnisse und Aussagen vor.

Die vorliegende Arbeit von Seraphim fußt auf Untersuchungen im Bielefelder Osning und seinem nördlichen Vorland in den Jahren 1952, 1959 und 1960. Sie verfolgten das Ziel, in diesem Gebiet die kleinsten physiogeographisch bedeutsamen Raumteile zu erfassen und damit einen Beitrag zur Landschaftskunde Westfalens zu leisten.

Der dritte Beitrag dieses Bandes führt den Leser nach Argentinien. Der Autor stellt die räumliche und zeitliche Verteilung der Niederschläge in Argentinien auf Grund langjähriger synoptischer Erfahrung dar.

Download – Band 12 (PDF; 10 MB)

Download – Beilage von Band 12 (PDF; 60 MB)